Experimentelles Drucken im großen Format

Kursleitung: Susanne von Bülow, Münster

In diesem Kurs werden verschiedene experimentelle Herangehensweisen und wichtige Grundlagen für das Drucken im großen Format auf Papier und Stoff vermittelt.

Max. 10 Teilnehmer


Ort: Grafikwerkstatt; Knooper Weg 75, Kiel
Datum: Montag, 01.09.2014 – Freitag, 05.09.2014
Zeit: 09:00 – 15:00
01.09.2014 Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeichnung und Druckgrafik

Der Begriff Zeichnung unterlag im letzten Jahrhundert einem starken Wandel. Die Kunstrichtungen wie z.B. Surrealismus oder Dada initiierten das intensive Experimentieren mit ungewöhnlichen zeichnerischen Mitteln und ihren Untergründen. Die oft untergeordnete Rolle der Zeichnung als Studie bzw. Skizze wurde dadurch teilweise hinterfragt und die Möglichkeit der Gleichstellung dieses Mediums mit den etablierten Kunstausdrucken (wie die Malerei) angeregt. Diese Entwicklung setzte sich auch später z.B. mit der Konzept- oder Minimal Art fort.

Mit dem gleichzeitigen Auftreten der Neuen Medien Anfang der 60er Jahre bis heute wurde die Verwirklichung der Zeichnung in diesen neuen medialen Kontexten sichtbar, auch als die Dokumentation vielfältigen zeichnerischen Äußerungen. Dabei werden unterschiedliche zeichnerische Materialien genutzt. Immer häufiger ersetzt der reale Raum (auch die Landschaft als Raum) bis hin zum virtuellen Raum das Papierblatt.

Fragen?

Prof. Piotr Nathan
0431 – 5198-447, nathan@muthesius.de